Weitere FIBU-Module

/Weitere FIBU-Module
Weitere FIBU-Module 2016-07-04T17:04:16+00:00

Andere Erweiterungsmodule zur WinLine FIBU

Neben den Modulen für die Kostenrechnung, Liquiditätsanalyse, Elektronischen Bilanz, Konzernkonsolidierung und der Fremdwährungsverwaltung sind noch weitere Ergänzungsmodule für die WinLine FIBU erhältlich:

DEB/KRED – Debitor. Kreditoren

Sind Ihre Kunden gleichzeitig auch Ihre Lieferanten und wollen Sie Forderungen und Verbindlichkeiten gegeneinander verrechnen? Dann unterstützt Sie das Modul DEB/KRED. Hinterlegen Sie beim Debitoren- oder Kreditorenkonto einfach das definierte Gegenverrechnungskonto und entscheiden Sie wahlweise, was Sie gegeneinander ausgleichen wollen – Forderungen gegen Verbindlichkeiten, Verbindlichkeiten gegen Forderungen oder lassen Sie beide Varianten zu. Anschließend genügt ein Tastendruck im Zahlungsverkehr, um die Gegenverrechnung anzustoßen.

BUKR – Buchungskreise

Ein Buchungskreis ist die kleinste organisatorische Einheit für die eine vollständige Buchhaltung abgebildet werden kann. Dies beinhaltet die Erfassung aller buchungspflichtigen Ereignisse, z. B. die Erfassung der laufenden Geschäftsfälle, die Erstellung des Jahresabschlusses sowie  die Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Mit dem Modul BUKR können Sie für jeden WinLine-Mandanten verschiedene Buchungskreise einrichten, um die Buchhaltung für mehrere selbständige Firmen gleichzeitig zu führen. Wahlweise können Sie die Buchungskreise bereits in den Buchungsarten hinterlegen oder aber in jedem verfügbaren Buchungsfenster einem Buchungssatz zuordnen. Auch für spätere Auswertungen lassen sich die Daten nach Buchungskreisen selektieren.

DIABIL- Dialogbilanzierung

Optimieren Sie Ihre Bilanz mit Hilfe der Dialogbilanzierung. Während des Buchens werden Ihnen alle Salden-, Gewinn- und Verlustbewertungen angezeigt, so dass Sie außerhalb der Echtbuchung unterschiedliche Varianten durchspielen können.

ZAGL – Elektronischer Zahlungsausgleich

Buchen Sie automatisch Eingangs- und Ausgangszahlungen auf Basis von Datenträgern, die von der Hausbank zur Verfügung gestellt werden. Auf Basis der eingelesenen Dateien werden Skonti automatisch berechnet sowie (Teil-)Ausgleiche der Offenen Posten vorgenommen.

BUDGET – Kontenbudgetierung

Führen Sie Budgetierungen auf Basis von Konten und Bilanzkennzahlen durch und vergleichen Sie die aktuellen IST-Werte mit Ihren Budgetvorgaben. Anhand der ermittelten Abweichung sehen Sie, ob Sie noch im „Soll“ sind oder in welche Richtung Sie gegensteuern müssen.

KABU – Kassenbuch

Das Modul KABU dient zur Auswertung der Zahlungsmittelkonten nach Datum und Buchungsnummern.

FREMDWÄHRUNG – Fremdwährungsverwaltung

Das Modul für die Fremdwährungsverwaltung in der WinLine FIBU dient der Verwaltung der Offene Posten und des Mahnwesens in Fremdwährungen. Dazu können Sie in der WinLine eine unbegrenzte Anzahl von Währungen mit bis zu jeweils sechs Kursen verwalten. Legen Sie außerdem die Mahnspesen für Rechnungen in den Währungen individuell fest und bestimmen Sie die Aufwands- und Ertragskonten, auf die Kursgewinne und –verluste gebucht werden sollen.

Im Buchungsverlauf geben Sie einfach den Betrag in Fremdwährung ein und das Programm errechnet automatisch Sachbuchung sowie Offene Posten in Landeswährung. Ziffern Sie die Offenen Posten aus, wird anhand des aktuellen Kurses der Kursgewinn oder -verlust errechnet und ausgebucht. Dabei wird auch der gewährte Skonto in Landeswährung umgerechnet.

Sollte eine Rechnung nicht pünktlich beglichen werden, können Sie in Fremdwährung und Fremdsprache mahnen. So ist sichergestellt, dass Ihr Kunde Ihre Mahnung auch versteht.

VST AT – Elektron. Vorsteuererstattung
(für Österreich)

Mit Hilfe des Moduls VST AT erfolgt das Vorsteuererstattungsverfahren in Österreich automatisiert auf elektronischem Weg. Reichen Sie Ihren Antrag bei FinanzOnline ein, der von dort an die Finanzbehörden der Mitgliedsländer weitergeleitet wird.